STROM – Rückblick April 2024

vom Mai 10, 2024

Leichte Erhöhung, aber weiter im Soll

Strom

Auch im April stiegen die Strompreise im Spotmarkt leicht, wie auch schon im März.

Das ist einerseits untypisch, da die Frühjahrssaison begonnen hat, die normalerweise Abschläge bedeutet. Andererseits ist die Entwicklung nachvollziehbar, da teilweise Korrekturen zu den überproportionalen Reduzierungen im Januar und Februar 2024 erfolgten.

So lag der Spotpreis im April im Schnitt bei 6,81 Ct/kWh und damit leicht über dem Märzpreis von 6,68 Ct/kWh. Gleichzeitig traf er aber nahezu punktgenau das bisherige Jahresmittel von 6,84 Ct/kWh.

Darüber hinaus war die zweite Monatshälfte mit durchschnittlichen 7,32 Ct/kWh spürbar teurer als die erste Monatshälfte mit 6,29 Ct/kWh. Diese plötzliche Umkehr war vor allem exogenen Einflüssen der preisbestimmenden Faktoren – insbesondere Gas – geschuldet: Der Ausfall einer Gasanlage in Norwegen und die daraus resultierende Reduzierung der Menge um mehr als 15 Prozent führte zu einer Knappheit im Gasmarkt, welcher mit Preiserhöhungen reagierte, die wiederum über das Modell der Merit-Order auch den Strommarkt erfassten. Diese Erhöhungen kompensierten die Abschläge der ersten Monatshälfte, in der das Minus beim Kohlepreis und im Zertifikatehandel auch die Strompreise hatte sinken lassen. Die niedrigeren Logistikkosten, unter anderem für den Import von LNG und Kohle, trugen ebenso in der ersten Monatshälfte zu Strompreisreduzierungen bei.

Ein Blick in die Zukunft zeigt, dass die Futures für den Folgemonat Mai den langfristigen Trend mitnehmen und sich an der 6,0 Ct/kWh-Marke orientieren. Der Dreimonatskontrakt zeigt mit 6,528 Ct/kWh ebenfalls eine positive Richtung aus Sicht der Käufer. Die Futurepreise für das Jahr 2025 schlossen bei 8,742 Ct/kWh ab, und lagen somit höher als im Vormonat, sind aber im langfristigen Trend weiterhin auf Talfahrt. So hatte der Future für 2025 im Dezember vergangenen Jahres noch bei 9,32 Ct/kWh gelegen. Die darauffolgenden Jahre (2026/2027/2028) verhielten sich ähnlich wie in der Vergangenheit auch – sprich: Die Notierungen gaben weiter nach. 

Die Kontraktpreise:

Kontrakt April: im Durchschnitt 5,872 Ct/kWh 
Kontrakt Mai: im Durchschnitt 6,066 Ct/kWh
Kontrakt +3 Monate: im Durchschnitt 6,528 Ct/kWh

Autor: Dimitrios Koranis


Dieser Beitrag erschien am 08.05.2024 bei KI Web (Kunststoff-Information)